Friedensstimmen nach der Bundestagswahl im und ausserhalb des Bundestages

Standard

peace

372 Direktkandidaten aus 260 von 299 Wahlkreisen hatten die Grundsaetze fuer Frieden unterzeichnet, davon haben leider nur 54, den Einzug in den Bundestag geschafft…

Die Grundsaetze: https://friedensstimme.wordpress.com/2013/09/01/wir-stimmen-fuer-den-frieden/

Ein Grund dafuer, war wahrscheinlich, dass der Grossteil der Medien und Blogs nicht ueber die Moeglichkeit der Friedensstimme berichtet hat.Leider erfuhren die meisten Waehler nicht von Ihrer Moeglichkeit.

Liebe Journalisten und Blogger,
Ich bin traurig bis entsetzt, dass der Grossteil von Ihnen, trotz mehrmaliger Benachrichtung, nicht ueber die Moeglichkeit der Friedenswahl berichtet hat, ja im Prinzip dieses Thema „totgeschwiegen“ hat. Man muss nicht der selben Meinung sein, kann diese Aktion als naiv, populistisch, zu wenig oder zu weit gehend bezeichnen, aber berichten kann und sollte man auch ueber dieses Thema.

Ich habe die letzten Wochen aufopfernd fuer dieses, mein Ideal des Friedens gearbeitet….
unvoreingenommen im Vorhinein, unparteiisch.

Es war ein Versuch fuer den Frieden zu arbeiten….

Es wird nicht der Letzte sein.

Ich danke Ihnen Allen, dass sie ebenfalls dem Ideal des Friedens folgen.

Ich wuensche uns Allen eine friedliche Zukunft!

Freuen wir uns ueber jeden Politiker im zukuenftigen Bundestag und anderswo, der fuer Frieden einstehen will… aber seien wir uns gewiss:

Es gibt auch andere Wege, fuer den Frieden zu agieren….

Und dies faengt im Kleinen bei uns selbst an:
Frieden in uns zu schaffen und den Frieden um uns herum zu kreiieren,
die Feinde, die eine andere Meinung haben und vertreten,
diejenigen, die Kriege und Waffen schaffen,
nicht zu hassen,
sondern ihnen das entgegenzubringen,
was ihnen fehlt: Liebe….

______________________________________________________________

Vor der Bundeswahl unterschrieben 54 Bundestagsabgeordnete dass sie fuer die Friedensgrundsaetze einstehen und abstimmen wollen:

52 von den  Linken, 1 von den Gruenen, 1 unabhaengig

Im neuen Bundestag sind wieder 54 Bundestagsabgeordnete, die fuer die Friedensgrundsaetze einstimmen und abstimmen wollen:

48 von den LInken (9 davon neu),  4 von der SPD (4 neu), 2 von den Gruene (2 neu)

—————————

DIE LINKE

weiter im Bundestag:

Herbert Behrens / Karin Binder /Matthias W. Birkwald / Heidrun Bluhm/Christine Buchholz / Eva Bulling-Schröter/ Sevim Dagdelen/ Dieter Dehm /Klaus Ernst / Wolfgang Gehrcke / Nicole Gohlke / Annette Groth/ / Heike Hänsel / Rosemarie Hein/Inge Höger/Andrej Hunko/ Ulla Jelpke/ Katja Kipping / Jutta Krellmann / Caren Lay /Sabine Leidig / Michael Leutert/ Stefan Liebich / Dr. Gesine Lötzsch/ Niema Movassat / Thomas Nord/ Richard Pitterle/ Michael Schlecht / Petra Sitte/ Kersten Steinke / Kirsten Tackmann/ Axel Troost/Alexander Ulrich/Kathrin Vogler/Sahra Wagenknecht / Harald Weinberg / Katrin Werner/ Jörn Wunderlich/ Sabine Zimmermann

neu im Bundestag:

André Hahn / Sigrid Hupach / Susanna Karawanskij / Alexander S. Neu / Harald Petzold / Martina Renner / Azize Tank / Hubertus Zdebel / Pia Zimmermann

_________________________________

SPD

neu im Bundestag:

Ute Finckh-Krämer / Ullrich Hampel / Marcus Held / Johann Saathoff

__________________________

Gruene

neu im Bundestag:

Özcan Mutlu und Peter Meiwald

____________________________________________________

Ausserdem gab es Politiker, die mit den meisten Punkten der Petition symphatisieren, die Petition im Ganzen allerdings nicht unterstuetzen bzw. unterschreiben konnten und wollten. Von diesen sind folgende wieder im Bundestag:

Christian Stroebele und Monika Lazar (beide von Die Gruenen)

Natuerlich gibt es auch andere Politiker im neuen Bundestag, die eine Politik des Friedens verfolgen.

Hoffen wir, dass auch Ihr Abstimmungsverhalten, dem Frieden dient..

Und dann gibt es viele andere Politiker auf Bundeslaenderebene und die, die kandidiert haben, die Petition unterschrieben haben, aber nicht in den Bundestag gekommen sind. Macht weiter! Bleibt Eurer Friedenspolitik treu!

Auf das wir es in der Zukunft schaffen… das Wichtigste in Politik und Leben:

Frieden schaffen!

__________________________________________

 Ich moechte Ihnen zum Ende nocheinmal meinen Antrieb dieser Aktion ans Herz legen;

Mein Israelaufenthalt ist es seit einigen Monaten Geschichte… aber immer noch beschäftigt mich der Besuch eines schönen Berges im Norden des Landes, auf den Golanhöhen… wunderschöne Aussicht auf Felder, andere Berge, bis nach Syrien, Damaskus….. nur war dieser Berg vor einigen Jahren noch Militärstützpunkt im Kampf Syriens und Israels um die Hohheit der Golanhoehen, und nun kannst du das alles begehen: mit Bunkern, Schiessgräben, Schiessscharten, schiessenden Soldatenatrappen etc….

Ich musste zittern, war aufgewühlt und hatte Tränen in den Augen…. Die Energie vergangener Tage, das Geschehene war so greifbar….

Ich spürte Blut, Angst, Tod, Hass, Krieg und die Trauer über eben dies und die Bestätigung dass das Gegenteil das wichtigste ist, für das ich arbeiten und leben möchte:
FRIEDEN !!! PEACE !!!

egal ob in Palestina, Israel, Syrien, Iran, Korea, Bahrein oder anderswo

ES GIBT KEINEN FRIEDEN GEGENEINANDER – NUR MITEINANDER….

Es sind die religiösen und politischen Führer die das Trennende vergroessern und das Verbindende verringern wollen….
die Bruderkriege kreieren….

Lasst uns das nicht unterstützen, nicht diesen Weg folgen…
Es gibt keinen gerechten Krieg, niemals….

die richtige Position ist FRIEDEN für Alle
und nicht die Positionierung auf einer Seite….

So ähnlich ist es mir passiert:
Ich habe zwei Brüder, zwei Kinder von Freunden gesehen, die sich aufs Schlimmste gestritten haben und gekämpft haben, der Ursprung war schnell vergessen… “Der hat angefangen!” “Nein! Der hat angefangen!” “Nein, das stimmt nicht!” “Lügner!” “Du lügst, nicht ich!” Und so ging es weiter und weiter und weiter und es wurde schlimmer und schlimmer. Und auch die Eltern wussten nicht mehr, wem sie trauen sollten, oder wen sie rügen sollten….eine verfahrene Situation also…. Da kam die kleine Schwester der beiden Brüder und drängte sich um die beiden miteinander Kämpfenden….. Mit ihren kleinen Armen umschlang sie Beide….
ohne Worte… nur mit Liebe…. mit Frieden
und die Beiden hielten inne…
weil sie nicht aufgestachelt wurden, wie sie es sonst kannten, oder beschimpft von Dritten, wie sie es gewohnt waren, weil sich niemand nur auf die Seite des Einen oder Anderen gestellt hatte, und sich niemand besser oder schlechter als der Andere fühlen konnte….
IN LIEBE, IN FRIEDEN

Andi Rietschel

Advertisements

Ein Gedanke zu “Friedensstimmen nach der Bundestagswahl im und ausserhalb des Bundestages

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s